Startseite
  Über...
  Archiv
  Reisegeschichten Teil II
  Reisegeschichten
  Gedanken
  Bücher, welche von mir gelesen werden
  Das ist Musik in meinen Ohren
  Die Erkenntnis des Tages
  All my yesterdays
  me and you and everyone we know
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Amanda Palmer
Letztes Feedback

http://myblog.de/lafeeverte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kugeln und Cocktails

Ich bin wieder da.... ja diesmal ist die lange Abstinenz nicht auf übermäßige Unmotiviertheit zurück zuschließen, sondern lediglich auf ein maximales Abhandenkommens meines Internets.

 Kommen wir zunächst einmal zu einer sehr peinlichen Geschichte meinerseits (warum erzähle ich die überhaupt?!) Ich befürchte, da ich sie meinen mit Humor versehenen Mitmenschen einfach nicht vorenthalten kann.

Letztens in der Disco.... Ich hatte das unbeschreibliche Glück mal nicht fahren zu "müssen" (ich bin ein sehr fauler Bahnfahrer und will nach dem tanzen(da ich auch meistens am nächsten Tag arbeiten muss)möglichst schnell nach Hause. Abgesehen davon wohn ich in nem Kaff, was wiederum das schnell (und ohne teueres Taxi) nach Hause kommen noch zusetzlich erschwert) Ich hatte sogar einen Plan. Im Grunde ein recht einfacher, unkomplizierter Plan: 2 Cocktails, mehr nicht und dann wie schon des öfteren erprobt, durchmachen. Ich musste schließlich um 6Uhr morgens auf der Arbeit erscheinen. Nun denn, einem Cocktail umsonst zu Hause kann man ja wohl kaum wiederstehen. Ich hätte es besser wisssen müssen. Caipirinha hat mich schon häufiger verraten (wir mögen uns einfach nicht) und so war ich schon recht fröhlich im Auto. Soweit so gut. In der Disco trank ich dann noch 2Cocktails... dachte ich und das nächste, mehr oder weniger, woran ich mich erinnern kann, ist vollkommen angezogen (mit Schuhen!!!!) in meinem Bett mit dem Gedanken aufzuwachen: hmmm....Mist......7:45. Ich muss um halb 9 auf der Arbeit sein.... das wird knapp! zirpp.... zirpp.... zirpp (ein Heuballen rollt gedanklich an meinem Bett vorbei) Und die Erkenntnis schlug mir mit dem Vorschlaghammer auf den Hinterkopf: ich hatte gestern die Backschicht, heute, also gerade in diesem Moment, hatte ich eigentlich Frühschicht. Nun ja... ich torkelte in den Flur auf der Suche nach meinem Handy, rief meinen Chef zurück und teilte ihm mit, dass ich es wohl auch bald mal schaffe zu erscheinen (nein so cool bin ich leider nicht geblieben), seine Anwort: komm einfach...

Wem die Simpsons-Folge geläufig ist, in der Homer versucht den vorigen Abend zu rekonstruieren, weiß ungefähr wie ich mich gefühlt habe. Es stellte sich heraus, dass ich nicht, wie ich der festen Überzeugung war, lediglich 3Cocktails eleminiert habe, sondern definitiv 5, wahrscheinlich 6, vielleicht 7. Ich habe einen Cocktail runtergeschmissen, bin auf der Tanzfläche ausgerutscht (für Außenstehende sah es wohl so aus, also wolle ich versuchen einen Spagat zu machen (so betrunken kann ich wirklich nicht sein, um überhaupt auf den Gedanken zu kommen, ich könne das) bin dann vor der Tür hingefallen (mal wieder) und habe noch einige andere peinliche Dinge gemacht. Zu Hause angekommen, mussten mich meine freundlichen (und schadenfrohen) Begleiter nach oben schieben. Vor der Tür ließ ich noch die Aussage verlauten: Scheiße, in ner Stunde muss ich arbeiten, drinnen angekommen, traktierte ich meinen schlafenden Freund so lange mit "Schlägen" bis er dies nicht mehr tat, um ihm mitzuteilen: Schatz zieh mir die Schuhe aus. Dem jenigen, der diesen Eintrag aufmerksam gelesen hat, wird auffallen, dass ich mit Schuhen aufgewacht bin.... Richtig er bevorzugte mir nicht zu tun helfen (zu Recht), verwarf aber zum Glück auch den Gedanken mit komplett ausziehen zu lasssen.

Zu diesem Erlebnis sollte gesagt werden, dass ich, wenn es um meine Arbeit oder ähnliche Dinge geht, ich im Grunde ein sehr zuverlässiger und veranwortungsbewusster Mensch bin. Ja ich komm meistens zu spät zu Verabredungen und bin etwas schusselig, aber ich erledige meine Aufgaben ordentlich. So verantwortungslos war ich noch nie und werde es hoffentlich auch nie mehr sein. Dieser Eintrag... und meine Freunde, werden mich ja regelmäßig dran erinnern.

Samstagabend waren wir seid langem mal wieder Billard spielen. Es war äußerst unterhaltsam, vorallem weil wir ja alle unglaublich begnadet in diesem Spiel sind. Aber nach dem ein oder anderem Longdrink trafen wir sogar das eine oder andere Loch. S. und ich wollen jetzt sogar mal des öfteren spielen gehen... toi toi toi und möglichweise entdecken wir ja doch noch eine Begabung dafür. Die Entdeckung des Abends war übrigens Madness. Sehr tolle Band.

 

18.7.11 00:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung