Startseite
  Über...
  Archiv
  Reisegeschichten Teil II
  Reisegeschichten
  Gedanken
  Bücher, welche von mir gelesen werden
  Das ist Musik in meinen Ohren
  Die Erkenntnis des Tages
  All my yesterdays
  me and you and everyone we know
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Amanda Palmer
Letztes Feedback

http://myblog.de/lafeeverte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Willkommen im Slap Club

Gleich zu Beginn: nein wir haben nicht zu viel How I met your mother gesehen und ja es ist vielleicht ein kleinwenig menschenverachtend, aber... es wir ja zumindestens nur die Ehre verletzt.

Ach ja: Tiere kommen natürlich nicht zu Schaden!!

 

Die 1.Regel des Slapclubs: Ihr verliert kein Wort über den Slap Club.

Die 2.Regel: Ihr verliert KEIN Wort über den Slap Club.

Die 3.Regel: Wenn jemand stop ruft, schlappmacht oder abklopft, hat die Ohrfeige gesessen.

Die 4.Regel: Nur Fee darf Mr. M. Corona schlagen. *

Die 5.Regel: Nur eine Ohrfeige auf einmal.

Die 6.Regel: Kein Schlagringe oder Boxhandschuhe.

Die 7.Regel: Die Inszenierungen um die Ohrfeie dauern genau so lange, wie sie dauern müssen.

Die 8.Regel: Wer den Slap Club nicht kennt, muss How I met your mother gucken.

 

* Höchstens man hat eine Ohrfeige ersteigert oder gewinnt sie bei folgender Veranstaltung:

 

the Slap Club prowdly presents:

SLAP ATTACK 2011

Wie es dazu kam? M. Corona und ich haben darum gewettet. Die Wette: ER behauptete Tom Hanks hätte bei Lost in Transaltion mit gespielt. ICH sagte, Bill Murey. Er hat verloren und ich darf ihm jetzt 5Ohrfeigen verpassen. (wie sich später herausstellte, hatte er an Terminal gedacht) Damit aber möglichst viele was davon haben und wir vielleicht sogar ein biserl Geld für einen guten Zweck zusammen kriegen, werden wir uns jetzt an die Kneipe unseres Vertrauens wenden (das Comic) und fragen, was sie denn von einer Casting-Show halten, bei der es darum geht, die geeigneste Person zu finden für die schwierige Aufgabe, M. Corona eine möglichst glanzvolle Ohrfeie zu verpassen.

Wir haben uns sogar  schon Spiele für diesen Abend ausgedacht und eine mögliche playlist für die Coverband unseres Vertrauens zusammengestellt (slap my bitch up, slap by slap, slapway to heaven.. um nur einige Beispiele aufzuzählen) Unsere Band soll übrigens slapsteaks heißen!

Ich werde vom Verlauf dieses Projekts berichten.

 

Und wo wir grad beim Thema psychische Störungen verursacht durch übermäßiges Serien gucken sind:

Donnerstag Morgen um 5:30Uhr läuft mir ein Mann mit roten T-Shirt und weisem Aufdruck entgegen. Ich lese: Penny. Ich denke: Hihi wie lustig. Meine momentane lieblings Nervbeschäftigung ist Sheldon aus Big Bang Theory nach zumachen. Das passt ja. Ich lese weiter: knock knock knock. Ich stocke und beginne zu grübeln (man darf an dieser Stelle bitte die Uhrzeit nicht außer Acht lassen) Und plötzlich check ichs. Das T-Shirt handelt genau von besagter Lieblingsbeschäftigung. Aber als ich den Entschluss gefasst hatte, ihn zu schubsen und mir das T-Shirt zu klauen, fuhr leider schon meine Bahn ein. Seitdem tröste ich mich mit dem Gedanken, das es eh kein Girlie-Shirt war und ich es sowieso lieber in schwarz hätte.

28.8.11 20:14
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mine (30.8.11 10:35)
Dein Shirt, Hun:
http://www.thinkgeek.com/tshirts-apparel/unisex/popculture/dec3/



Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung